08 Nov

Wie kann kinderlosen Paaren geholfen werden? – Zu Gast in der BR Abendschau

Ungewollte Kinderlosigkeit betrifft bis zu 1,4 Millionen Menschen in Deutschland. 25 Prozent der Menschen zwischen 20 und 50 Jahren wünscht sich sehnlich ein Kind und es klappt nicht. Und doch wird das Thema häufig noch tabuisiert. Mutig wenn dann ein in der Öffentlichkeit stehender Politiker über seinen Kinderwunschweg spricht, so wie aktuell der bayerische FDP-Fraktionschef Martin Hagen. Knapp sechs Millionen Euro will die bayerische Landespolitik nun ab 2020 in Aussicht stellen, um Ehepaare finanziell zu entlasten, die die assistierte Reproduktionsmedizin nutzen.

Gestern war ich zu einem Live-Gespräch zu Gast in der BR Abendschau – Der Süden, um über meine Einschätzungen und Erfahrungen aus der täglichen Beratungspraxis zu erzählen.

Hier der Link zu dem Video:

https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvLzFlZjljNzc2LWE5NmUtNGM1OC1hZDI5LTJlZjExMGE2ZDZmOQ/

24 Okt

Finanzhilfe für Kinderwunschpaare – Bayern plant Neuregelung

Paare mit unerfülltem Kinderwunsch sollen ab 2020 in Bayern finanziell unterstützt werden, wenn sie die assistierte Reproduktionsmedizin nutzen möchten. Rund 5,8 Millionen Euro will sich der Freistaat das Landesprogramm zur Förderung von Kinderwunschbehandlungen kosten lassen. Der Bund hatte solche Förderungen auf Länderebene zur Voraussetzung gemacht, um ebenfalls einen Etat für Kinderwunschpaare bereit zu stellen.

Weitere Details: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/106872/Finanzhilfe-bei-kuenstlicher-Befruchtung-in-Bayern

 

11 Okt

Unkompliziert und kostenfrei – Meine nächste Sprechstunde am Telefon

Sie wollen einfach mal wieder den Kopf frei bekommen? Sie haben eine Frage, die Sie schon seit längerem beschäftigt und könnten sich ein bisschen Unterstützung gut vorstellen? Dann nutzen Sie doch auch meine kostenfreie Sprechstunde am Telefon. Ein unkompliziertes Angebot, in denen ich Ihnen eine erste Orientierung für Ihr Anliegen geben werde.

Der nächste Termin: Freitag, der 25.10., in der Zeit von 12 bis 13 Uhr. Sie erreichen mich unter der Telefonnummer 0921 / 1612 4646

Ich freue mich auf Ihren Anruf und den Austausch mit Ihnen!

23 Sep

Lässt sich Liebe vererben? – Der Einfluss der Epigenetik

Die diesjährige Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderwunschberatung (BKiD) befasst sich mit der Frage, ob sich Liebe vererben lässt. Die Epigenetik gibt auf diese Fragestellung interessante Antworten, sie ist das Fachgebiet der Biologie, in dem die Aktivitäten eines Gens näher in den Blick genommen werden. Welchen Einfluss haben die Gene für die Entwicklung des Kindes? Sind nun Anlage oder Umwelt die entscheidenden Faktoren? Ein spannendes Thema, das auch viele Menschen beschäftigt, die eine Familie mit Hilfe Dritter planen.

Ein weiterer Schwerpunkte der Tagung wird das Thema “Trauer und Verlust in der Schwangerschaft” sein. Ein wichtiges Thema auch in meiner Kinderwunschberatung. So erlebe ich es immer wieder als sehr hilfreich für meine Klientinnen und Klienten, wenn sie über ihre schweren Erfahrungen sprechen können und professionell in ihrer Trauer begleitet werden. Ich freue mich auf interessante Vorträge, fachliche Impulse und einen interessanten Austausch mit meinen Kolleginnen und Kollegen am Wochenende in Frankfurt am Main.

10 Sep

Für Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch – Neue Gesprächsgruppe in Bayreuth

Der unerfüllte Kinderwunsch ist eine schwierige Zeit im Leben. Warten, Hoffen und stets wiederkehrende Enttäuschungen sind zermürbend und kräftezehrend. Viele Frauen, die ein Kinderwunschzentrum aufsuchen, kämpfen mit starken Emotionen, möchten aber Ihre Partnerschaft nicht zusätzlich belasten.

Geht es Ihnen auch so?

  • Sie wünschen sich bereits länger sehnlich ein Kind.
  • Sie beginnen gerade eine Kinderwunschbehandlung.
  • Sie blicken bereits auf erfolglose Behandlungsversuche zurück.
  • Sie möchten lernen, die Ungewissheit besser auszuhalten.
  • Sie möchten emotional gut für sich sorgen.

Wenn sich Ihr Leben immer mehr von dem ihrer Freundinnen unterscheidet, hilft es mit anderen betroffenen Frauen zu reden und verstanden zu werden. In der Gesprächsgruppe werden Sie Kraft tanken für den Alltag und die nächsten Behandlungsschritte.

Das erwartet Sie

  • Begegnung zwischen betroffenen Frauen
  • Gegenseitige Unterstützung und hilfreiche Bewältigungsstrategien
  • Austausch von wichtigen Informationen und Erfahrungen
  • Professionelle systemische Begleitung in Entscheidungsprozessen
  • Mehr Gelassenheit, Mut und Zuversicht für Ihren Alltag

Mein tiefes Verständnis der ungewollten Kinderlosigkeit und meine professionelle Anleitung der Gruppe als systemische Kinderwunschberaterin garantiert Ihnen einen geschützten und vertrauensvollen Rahmen.

Die Gesprächsgruppe für Frauen findet ein Mal pro Monat am Abend in meinen Coaching-Räumen in Bayreuth statt – zentral gelegen in der Innenstadt von Bayreuth in der Nähe der Stadtkirche. Melden Sie sich einfach bei mir, dann beantworte ich gerne Ihre Fragen und teile Ihnen den Termin für unser nächstes Treffen mit.

Wir freuen uns auf Sie!

04 Sep

Weiter verboten – Eizellspende in Deutschland

Eizellspenden sollen in Deutschland künftig verboten bleiben. Eine Revision des Embryonenschutzgesetzes sei nicht geplant, heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion. Argumentiert wird weiterhin mit der sog. “gespaltetenen Mutterschaft” zwischen genetischer und biologischer Mutter. Befürchtet wird, dass dadurch die Entwicklung des Kindes beeinträchtigt werden könnte.

Weitere Details finden sich hier: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/105506/Bundesregierung-haelt-am-Verbot-der-Eizellspende-fest

 

 

 

 

 

25 Jul

Für Sie am Expertentelefon – Tag des Wunschkindes

Heute am Geburtstag von Louise  Brown wird der Tag des Wunschkindes gefeiert. Louise Brown ist 1978 in Großbritannien geboren worden, sie ist der erste in vitro gezeugte Mensch, war also weltweit das erste “Retorten-Baby”. An vielen Stellen wird dieser Tag heute auf spezielle Weise begangen. Mit Informationsveranstaltungen wie z.B. Tage der offenen Tür in den regionalen Kinderwunsch-Zentren, Vorträgen oder einem Experten-Telefon für Sie. Das Ziel: ungewollte Kinderlosigkeit enttabuisieren und weiter in die Öffentlichkeit rücken.

Der Verein Wunschkind e.V., der die Interessen von ungewollt kinderlosen Menschen vertritt, hat das Experten-Telefon initiiert. Sie können sich den ganzen Tag über kostenfrei informieren zu den verschiedensten Themen wie z.B. Recht, Alternative Methoden oder Familienbildung mit Hilfe Dritter. Für Sie dabei bin auch ich, mein Thema ist der Umgang mit belastenden Emotionen. Melden Sie sich gern bei mir, wenn Sie Fragen zu folgenden Themen haben:

  • Die emotionale Achterbahnfahrt in der Kinderwunschzeit besser bewältigen
  • Strategien, um gut für sich selbst und für die Partnerschaft zu sorgen
  • Umgang mit dem sozialen Umfeld und mit belastenden Gefühlen

Rufen Sie mich gerne an in der Zeit zwischen 9 und 11 Uhr  unter der Telefonnummer in meiner Praxis: 0921 / 1612 4646

Weitere Informationen zu den anderen Experten, die heute im Laufe des Tages Ihre Fragen beantworten, finden Sie unter diesem Link:

https://www.wunschkind.de/experten-telefon-zum-tag-des-wunschkindes-2019/

 

24 Jun

Effektiv – Systemische Kinderwunschberatung wirkt

Systemische Kinderwunschberatung wirkt und ist ein effektives Unterstützungsangebot in einer belasteten Lebensphase. In einem Fachartikel in der aktuellen Kontext – Zeitschrift für Systemische Perspektiven beleuchte ich die besonderen Möglichkeiten einer spezifisch systemisch ausgerichteten Kinderwunschberatung. Beispiele aus meiner täglichen Beratungspraxis illustrieren die theoretischen Reflexionen. Angeregt wird eine systemorientierte Betrachtungsweise des unerfüllten Kinderwunsches, die für die Beratungssituation eine Erweiterung der Perspektive bedeutet. Diese systemische Haltung ermöglicht eine Entlastung durch neue Chancen und Lösungen.

Mein aktueller Fachartikel ist in Kontext erschienen: https://www.vandenhoeck-ruprecht-verlage.com/zeitschriften-und-kapitel/9501/kontext

06 Jun

Zukunft Kinderwunsch – Wissenschaftler fordern Neuregelungen

Eine Arbeitsgruppe der Nationalen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina) und der Akademieunion hat umfassende Empfehlungen für eine Neuregelung von Kinderwunschbehandlungen vorgelegt. Die Wissenschaftler sprechen sich für die Weiterentwicklung des Embryonenschutzgesetzes aus, das vor knapp 30 Jahren verabschiedet wurde. Die heutige Realität von Paaren, die sich im Ausland ihren Kinderwunsch erfüllen, könne nicht länger ausgeblendet werden. Eine neue stabile Gesetzesgrundlage auch angesichts der neuen Verfahren und Möglichkeiten der Fortpflanzungsmedizin sei dringend erforderlich.

Die Experten plädieren für:

  • eine komplette Kostenübernahme von Kinderwunschbehandlungen
  • eine Senkung von Zwillingsschwangerschaften durch eine Diagnostik und Auswahl des Embryos im Vorfeld des Transfers
  • die Legalisierung von Eizellspenden auch in Deutschland
  • eine eindeutige gesetzliche Regelung im Rahmen der Embryonenspende
  • die Herstellung von Rechtssicherheit für Kinder, die bereits im Rahmen der auch weiter umstrittenen Leihmutterschaft in Deutschland aufwachsen

Eine interessante Zusammenfassung der Diskussion finden Sie hier: https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/unerfuellter-kinderwunsch-wissenschaftler-fordern-neue-regeln-a-1270704.html

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/forscher-fordern-neues-gesetz-fuer-fortpflanzungsmedizin-16221120-p2.html

06 Mai

Gamtenspende? – Beratung!

Wenn Menschen eine Gametenspende erwägen, also eine Familienbildung mit Hilfe der Keimzellen Dritter, stellen sich viele Fragen. Nicht zuletzt weil in Deutschland zwar die Samenspende rechtlich erlaubt, die Eizellspende jedoch verboten ist. Die geteilte Elternschaft in biologische und soziale Verantwortung ist ein weitreichender Schritt für die Wunscheltern und das gesamte geplante Familiensystem. Auf jeden Fall sollte zuvor eine ausführliche Beratung erfolgen. So können im Vorfeld Fragen und Ungewissheiten geklärt werden, so dass eine tragfähige Haltung erarbeitet wird, die das spätere Zusammenleben mit dem geplanten Wunschkind erleichtern wird. Federführend ist bei dieser Beratung die Deutsche Gesellschaft für Kinderwunschberatung BKiD e.V., durch die ich als psychosoziale Kinderwunschwunschberaterin zertifiziert bin.

Am Wochenende werde ich mein Wissen rund um das Thema der Gametenspende in einer zweitägigen Fortbildung von BKiD vertiefen. In der Veranstaltung in Frankfurt am Main sind folgende Schwerpunkte geplant:

  • Geschichte, Entwicklungen, juristische Regelungen, wissenschaftliche Forschung und Beratungsansätze für die Gamtenspende
  • Ethische Auseinandersetzung und persönliche Haltungen
  • “Reproduktives Reisen” – Entwicklungen und Spannungsfelder
  • Überblick über typische Zielländer und innovative Ansätze im Bereich der Gamtenspende
  • Umsetzung in die tägliche Beratungspraxis