13 Dez

Finanzierung aus Bayern ab Sommer 2020 – Aber nicht für alle Kinderwunschpaare

Bayern will sich ab kommenden Jahr an der Finanzierung von künstlichen Befruchtungen beteiligen. Dies bedeutet für Ehepaare eine finanzielle Entlastung von 1250 Euro pro Versuch, unverheiratete Wunscheltern bekommen vom Freistaat nur die Hälfte. Gleichgeschlechtliche Paare und Singles gehen leer aus. Und auch die Erfüllung eines Kinderwunsches mit Hilfe einer Samenspende findet in dem Förderprogramm keine Berücksichtigung. Der Zuschuss aus Bayern soll ab Sommer 2020 beantragt werden können, allerdings gilt dies nur für Paare, die noch nicht mit der Kinderwunschtherapie begonnen haben. Es ist also ratsam abzuwägen, ob es Sinn machen könnte mit dem Beginn einer Behandlung abzuwarten.

Einzelheiten zu dem neuen Förderprogramm finden Sie auch hier: https://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern-kuenstliche-befruchtung-foerderung-1.4720769