02 Mrz

Blickwechsel Adoption – Wissenswertes zum Download

Die Adoptionszahlen sind seit Jahren rückläufig: aus der Sicht der Bewerberinnen und Bewerber um ein  Kind macht die offizielle Adoptionsstatistik häufig wenig Mut. Sieben Ehepaare bewerben sich in Deutschland im Schnitt gleichzeitig um ein Kind, das zur Adoption vorgemerkt ist. Dies bedeutet: wieder Warten und die Ungewissheit aushalten. Auf Seiten der abgebenden Mütter und Eltern sind die Sorgen und Nöte komplexer und häufig sehr belastend. Die Abgabe eines Kindes wird manchmal als ein Tabubruch wahrgenommen, der zu einer gesellschaftlichen Stigmatisierung führen kann. So hat das Bundesfamilienministerium das Magazin “Blickwechsel Adoption” herausgegeben, das dazu beitragen soll einen neuen und anderen Blick auf Adoptionen zu werfen. Das Thema wird aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet, so dass ein einfühlsamer Zugang zum Thema ermöglicht wird.

Das Magazin kann per Post bestellt oder als PDF unter folgendem Link heruntergeladen werden.

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/blickwechsel-adoption/111626?view=DEFAULT

Die aktuelle Statistik zum Themenbereich Adoption können Sie hier einsehen:

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Soziales/Sozialleistungen/KinderJugendhilfe/Tabellen/Adoptionen.html

04 Aug

Weiter rückläufig – Anzahl der Inlandsadoptionen sinkt erneut

Die Zahl der Inlandsadoptionen in Deutschland ist 2013 um 2,4 %  gesunken und damit weiter zurück gegangen.  Auch die Zahl der Adoptionsbewerbungen hat sich gegenüber 2012 erneut vermindert, so die aktuelle Auswertung des Statistischen Bundesamtes. In den Adoptionsvermittlungsstellen lagen 5 362 Adoptionsbewerbungen (– 5 %) vor. Rechnerisch standen damit aber immer noch einem zur Adoption vorgemerkten minderjährigen Kind in Deutschland sieben mögliche Adoptiveltern gegenüber. Die Paare in meinen Seminaren zum Themenbereich Adoption empfinden es als sehr hilfreich, sich im Vorfeld umfassend zu informieren und sich auch emotional gut auf ihre Adoptionsbewerbung vorzubereiten. Sie fühlen sich gestärkt und sicher im Kontakt mit den Fachkräften in den Jugendämtern.