Hätten wir nur gewusst – Trisomie 21

Heute sind bei mir die beeindruckenden Exemplare “Von Mutter zu Mutter” eingetroffen. In Eigeninitiative und spendenbasiert ist das Heft aus der Idee entstanden, Müttern zu helfen, denen gerade die Diagnose Trisomie 21 mitgeteilt wurde. In der Regel ist in diesem Moment niemand da, der wirklich erzählen kann, was das bedeutet und wie es ist. Deshalb haben sich sieben Mütter, die aus eigener Erfahrung erzählen können, einen Brief an sich selbst geschrieben. An ihr eigenes Ich zurück an jenen Tag, aber mit dem Wissen von heute.

Diese Briefe geben einen sehr privaten Einblick in das Familienleben und zeichnen sich durch eine große Gemeinsamkeit aus: Alle Mütter, Väter und Geschwister können sich ein Leben ohne ihren Sonnenschein heute nicht mehr vorstellen. Das Heft macht Mut und trägt dazu bei Vorurteile gegenüber Menschen mit Down-Syndrom weiter abzubauen.

Mehr über das Projekt erfahren Sie unter: https://www.vonmutterzumutter.de/

und via Instagram unter @vonmutterzumutter

BEITRAG TEILEN:

Manschgala - Bildlogo
Menü