17 Jun

Perspektiven in der Kinderwunschzeit – Was, wenn es nicht klappt?

Diese Frage beschäftigt viele Paare in der Kinderwunschzeit und ist häufig mit diversen Ängsten verbunden. Aus diesem Grund wird sie meist schnell wieder beiseite geschoben. Dabei ist es so hilfreich, Antworten darauf zu finden. So freue ich mich über die Kooperation mit dem Verein Wunschkind, der unser Seminar Zuversicht und Perspektiven in der Kinderwunschzeit anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums unterstützt und einen Großteil der Seminarkosten für Sie übernimmt. Einige Plätze sind momentan noch frei. In dem Seminar, das meine Kollegin Doris Wallraff und ich gemeinsam im November in Nürnberg gestalten werden,  können Sie sich konstruktiv mit diesem wichtigen Lebensthema auseinandersetzen.

So gehen wir auf Ihre Interessen ein: vielleicht planen Sie inzwischen ein Leben ohne Kinder oder beschäftigen sich mit Alternativen zum leiblichen Kind. Nur wer weiß, wie ein möglicher Weg aussieht, kann sich auch ernsthaft damit auseinander setzen. So informieren wir Sie während des zweitägigen Seminars über die Verfahren und die jeweilige Gesetzeslage zu den Themenbereichen Adoption, Pflegschaft, Samen-, Eizell- sowie Embryonenspende, damit Sie sich ein fundiertes Bild machen können, um individuell stimmige Antworten zu finden.

Eingeladen sind bislang ungewollt kinderlose Frauen und Männer, die auch in dieser schwierigen Lebensphase handlungsfähig bleiben möchten. Sie sind uns alleine oder als Paar herzlich willkommen. Anmelden können Sie sich gerne bei mir.

Weitere Details finden Sie auf meiner Webseite unter:

https://www.kinderwunschberaterin.de/wunschkind/

10 Jun

Vollkommen normal – Die ersten “Retortenbabys” sind heute erwachsen

Irgendwie anders oder doch vollkommen normal? Die ersten erwachsenen Menschen, die mit Hilfe künstlicher Befruchtung gezeugt wurden, sind inzwischen erwachsen und berichten in einem interessanten und hintergründigen Hörfunk-Feature über ihre Erfahrungen, die sie mit der Kategorisierung als sogenannte “Retortenbabys” gemacht haben.

Inzwischen gibt es etwa vier bis fünf Millionen geborene Kinder weltweit nach IVF und Studien darüber, wie sich die Kinder medizinisch, psychisch und sozial entwickeln. Eingeordnet wird das facettenreiche Thema durch Reproduktionsmediziner, Psychologen, Mediziner und den Kulturwissenschaftler Andreas Bernard, der das Buch “Kinder machen” verfasst hat.

Hier der Link für Sie zu dem Podcast zum Nachhören:

http://www.deutschlandradiokultur.de/die-auserwaehlten-die-ersten-retortenbabys-sind-erwachsen.976.de.html?dram:article_id=356514