08 Aug

Nach künstlicher Befruchtung – Kein erhöhtes Brustkrebsrisiko

Eine groß angelegte Studie in Schweden mit über 1,3 Millionen Frauen kommt zu einem beruhigenden Ergebnis: laut den ausgewerteten Daten findet sich kein erhöhtes Mammakarzinom-Risiko nach einer assistierten Reproduktion bzw. einer ovariellen Stimulation. Dies gilt auch unabhängig davon, ob es im Anschluss zu einer Lebendgeburt gekommen ist oder nicht. Als Vergleichsgruppe dienten Frauen, die spontan schwanger geworden sind.
Anbei die ausführliche Studie in englischer Sprache: