Favicon

Gute Nachrichten – Mehr Geld für Kinderwunschpaare auch in Bayern

Bayern will noch in diesem Jahr der Bundes-Förderkooperative Hilfe und Unter­stützung bei ungewollter Kinderlosigkeit beitreten, Rheinland-Pfalz und das Saarland planen die Teilnahme an dem entsprechenden Förderprogramm für das kommende Jahr. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor.

Bislang können Paare demnach in neun Bundesländern Zuschüsse zu einer Kinder­wunsch­behandlung beantragen. Erfüllen sie die Voraussetzungen, bekommen sie Geld sowohl vom Bund als auch von ihrem Heimatbundesland. Im Unterschied zu den Krankenkassen können auch nicht verheiratete heterosexuelle Paare einen Zuschuss vom Bund erhalten, allerdings fällt diese geringer aus.

Weitere Details finden Sie hier: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/114756/Kinderwunschbehandlung-Drei-Laender-wollen-Foerderprogramm-des-Bundes-beitreten

https://www.stmas.bayern.de/kinderwunschbehandlungen/index.php

Manschgala - Bildlogo
Menü