08 Feb

Münchner Netzwerk Kinderwunsch: Schweigen ist nicht die Lösung!

Das Münchner Netzwerk Kinderwunsch regt zu einem differenzierten Umgang mit der geplanten Kinderwunsch-Messe in Berlin an. In der heute veröffentlichten Pressemitteilung heißt es:

“Information ist in Deutschland nicht verboten. Paare, die sich für Maßnahmen interessieren, wie sie nur im Ausland durchgeführt werden, haben sich längst online informiert auf den entsprechenden Webseiten und in Foren. Es ist wichtig, diese Paare nicht allein mit ihren Fragen zurückzulassen. Darüber zu schweigen, ist nicht die Lösung, sondern es braucht eine differenzierte, informierte, seriöse, auch durchaus kontroverse und kritische Auseinandersetzung, die ethische, medizinische, psychologische und psychosoziale Aspekte vor allem auch für die so gezeugten Kinder miteinbezieht.”

Das Münchner Netzwerk Kinderwunsch besteht bereits seit 17 Jahren und ist ein multiprofessioneller Zusammenschluss von Fachfrauen unterschiedlicher Berufsgruppen (Therapeutinnen, Ärztinnen, Heilpraktikerinnen, Sozialpädagoginnen, Psychologinnen).

Über die diesjährige Aufnahme in das Münchner Netzwerk Kinderwunsch freue ich mich, da ich das Ziel der fachübergreifenden Auseinandersetzung und entsprechenden Weitervermittlung bei allen schul- und komplementärmedizinischen, sozialen, umweltbedingten, psychologischen, spirituellen und ethischen Aspekten der ungewollten Kinderlosigkeit gerne unterstützen möchte.

Die Pressemitteilung im Wortlaut können Sie hier downloaden:

Pressemitteilung Münchner Netzwerk Kinderwunsch